Circus Carmen

​Produktion 2015

 

Im Circus Carmen wird Carmen gegeben.

 

Die große Tragödie der liebenden Frau, die täuscht und sich in Unsicherheit des Herzens in ihr eigenes Unglück manövriert. 

6 junge Schauspielerinnen und ein Musiker spielen sich um Kopf und Kragen, um der Geschichte von Prosper Merimée und der grandiosen Musik Bizets gerecht zu werden.

Die Zirkusfamilie als Metapher eines multiethnischen Hintergrunds belebt die Vielseitigkeit der Erzählweisen auf komödiantische und rührende Art.

Es wird getanzt, geweint, gelacht, intrigiert, gefochten, verkuppelt.

6 Schauspielerinnen mit unterschiedlichen ethnischen und sozialen Wurzeln beleben den klassischen Stoff auf ihre Art und werden dabei von Alberto Carrascos brüchigen und den Schmerz der Welt ausdrückendem Gesang begleitet. Flamenco goes Gypsy und umgekehrt. In bezaubernden Kostümen und vielen bunten Theaterfacetten sind Tradition, Moderne und der klassische Ansatz des Erzähltheaters wundersam vereint und finden in der Manege des Circus Carmen ihre ganz eigene Form.

 

Regie: Rada Radojcic und Jens Wachholz

Kostüme: Tanja Hartmann, Rada Radojcic

 

Mit: Freya Erdmann, Leonie Goeke, Lina Härmstädt,

       Ronahi Kahraman, Alicia Maselli, Anna Schwarz

       und Alberto Carrasco

 

Ein im Rahmen und für das Roma Kulturfestivals Djelem Djelem konzipiertes Jugendmusiktheaterstück von Kulturbrigaden e.V.

Förderer und Veranstalter: Junges Theater Bubamara, Kulturbrigaden,

Theater in Depot, MIADO Kommunales Integrationszentrum Dortmund, 

Kulturbüro der Stadt Dortmund, AWO

 

 

 

 


 

ALICE

(frei nach LEWIS CAROLL)

​Produktion 2015

 

 

Auf der Party zu ihrem 13.ten Geburtstag langweilt sich Alice unsäglich, als plötzlich ein sprechendes weißes Kaninchen an ihr vorbei huscht. Alice folgt ihm und landet im Wunderland. Sie trifft auf skurrile Wesen wie die Grinsekatze, spielt Krocket mit der Herz-Königin und tanzt auf einer wilden Teeparty Charleston mit dem verrückten Hutmacher. ALICE erzählt die Geschichte des Erwachsenwerdens in einer verrücktverdrehten Welt. 

 

Das junge Theater BUBAMARA zeigt in poetischen Bildern und furiosen Kostümen die wundersame Welt der kleinen ALICE. In dieser Welt verändern Groß und Klein psychisch und physisch ihre Dimensionen und schärfern so unsere Sicht auf das Leben. Mit Schrägheit und gegen die Vernunft. 

Ein großer Spaß für Jung und Alt.

 

 

Regie: Rada Radojcic und Jens Wachholz

Choreografie: Lucy Flournoy

Kostüm & Bühne: Tanja Hartmann, Rada Radojcic

Ton: Jens Wachholz

 

 

Mit: Amelie Braun, Freya Erdmann, Solveig Erdmann,

       Elias Guse, Lina Härmstädt, Annika Hohoff,

       Ronahi Kahraman, Emilia Kadic, Mika Kuruc, Maria Leshoff, 

       Clara Reichwein, Milena Roganovic, Franziska Sausmikat,

       Marysol Schelkmann, Liane Steinnagel

 

Eine Produktion des jungen Theaters BUBAMARA.

In Kooperation mit dem Theater im Depot.

Gefördert von dem Kulturbüro Dortmund und der LAG Arbeit Bildung und Kultur. 


 

EINMAL UM DIE GANZE WELT

 

​Produktion 2014

 

 

Die ungleichen Geschwister Mona und Lisa gehen in ihren Träumen und Vorstellungen auf eine Reise um die Welt – oder in die Welt? Ein Außerirdischer begleitet sie kraft seiner interstellaren Fähigkeiten auf dieser Reise als Reiseleiter. Ob China, England, Grönland oder die Katakomben des Louvres: überall treffen sie auf Einheimische, die die Fremden sehr neugierig empfangen. Sowohl sprachlich als auch rituell gibt es für unsere drei Reisenden viel zu entdecken. Ein emotionales und lehrreiches Highlight des Kinder- und Jungendtheaters BUBAMARA voller kindlicher Poesie. Die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit zwischen Kindsein und Verantwortungsbewusstsein sind fließend und gerade deswegen für Jung und Alt eine große Freude. (Ab 6 Jahren)

 

Eine Theaterproduktion des jungen Theaters BUBAMARA in Koproduktion mit dem Theater Fletch Bizzel. Gefördert vom Kulturbüro Dortmund und der DEW21.

 

Mit: Mit Freya Erdmann, Solveig Erdmann, Annika Hohoff, Annalena Lipinski, Franziska Sausmikat, Liane Steinnagel

 

Regie: Rada Radojcic, Jens Wachholz

 

 

 

ZOFF IN CHIOZZA 

(frei nach CARLO GOLDONI)

​Produktion 2013

 

 

In dem armen Fischerdörfchen Chiozza ist das Leben hart. Während die – viel zu wenigen – Männer monatelang den Gefahren des Meeres ausgesetzt sind, sitzen die Frauen vor ihren Häusern, arbeiten und unterhalten sich über die bald heimkehrenden Männer und möglichen Heiratskandidaten. Die Sehnsucht nach Liebe und Geborgenheit und die Hoffnung auf eine mögliche Heirat sind groß. Als die Rückkehr der seefahrenden Männer näher rückt, ist die Aufregung groß, doch das nun folgende Erwachen böse. Nur einer der Männer hat den Versuchungen der Fremde widerstehen können und kehrt alleine in die Heimat zurück. Übrig bleiben auf der einsamen Insel nur der allseits begehrte Titta Nane und der Dorftrottel Toffolo. In der Hoffnung doch noch unter die Haube zu kommen, bricht unter den heiratswütigen Frauen ein wahrer Kleinkrieg aus. Wer kriegt wen, und wer geht leer aus?

Eine turbulente Komödie in knalligen Bildern, rasanten Szenenwechseln und vielen Überraschungen.

 

 

Regie:   Rada Radojcic, Jens Wachholz

Mit:      Dustin Bajraj, Patrick Bajraj, Chiara Hasse, Annika Hohoff,

            Dzaklina Radojcic, Franziska Sausmikat, Liane Steinnagel

 

Eine Theaterproduktion des Jugendtheaterensembles BUBAMARA.

In Koproduktion mit dem Theater im Depot, Dortmund.

Gefördert vom Kulturbüro Dortmund, der  LAG Arbeit Bildung Kultur NRW e.V. und der DEW21.

 

 


 

ROMEO meetz JULIA

Ein Versuch über die Liebe

Produktion 2012

 

 

„Romeo meetz Julia“ handelt von den Träumen und Sehnsüchten sowie von all den Unsicherheiten, Problemen und Ängsten rund um das Thema Liebe; Liebe als Unmöglichkeit des Seins im romantischen Sinne, Liebe als individuelle und private Form, das Scheitern der Liebe, der Liebesschmerz, das Liebesglück.

Das BUBAMARA- Jugendtheaterensemble zeigt in atemberaubendem Tempo und furiosen Kostümen das „Auf und Ab“ des Phänomens der Liebe. Skurrile Typen, kaleidoskopische Formationen und Tänze, Texte von Shakespeare bis heute und Musik vom Swing inspiriert, umrahmen den erlebnisreichen Abend und laden ein zum Lachen und Träumen.

 

Konzept & Regie: Rada Radojcic

Mit: Dustin Bajraj, Patrick Bajraj, Belma Balic, Burak Hoffmann, Tülin Köse, Anita Mayzlish, Luisa Niehaus, Dzaklina Radojcic, Pia Requi, Dominika Schmidt, Anni Schwarz, Niklas Teeke, Pardis Zarghampour-Boyerahmadi

 

Stimm – und Sprechtraining: Jens Wachholz

Choreografie: Peter & Lucy (LINDYPOTT), Dustin Bajraj 

Kostümbild: Dzaklina Radojcic; Regieassistenz: Jilan Nomat; Maske: Demin Nomat ;Gestaltung: Enisa Gracic

 

Eine Theaterproduktion des Jugendtheaterensembles BUBAMARA.

In Koproduktion mit dem Theater im Depot, Dortmund.

Gefördert vom Kulturbüro Dortmund, LAG Arbeit Bildung Kultur NRW e.V. und der Anne Frank Gesamtschule Dortmund

 


 

THE PIGGELZ

(Eine rappende, moderne Grimm-Adaption für JUNG und ALT)
Produktion 2011

 

 

Die Piggelz Geschwister Rosy, Buddy und Lucky leben im Märchenland. Sie sind cool und haben Style und sie dancen für ihr Leben gern. In den Sommerferien schlachten sie Sparschwein FRED und ihr Traum wird wahr: das eigene Clubhaus gebaut. Hier genießen sie die neue Freiheit, chillen Tag für Tag ohne die nervenden Eltern, Tanten und Onkels. Doch eines Tages stellen sie mit Entsetzen fest, dass es sich bei den neuen Nachbarn um Familie Wulf handelt. Wolfsjunge Chezza versucht mit den Piggelz Freundschaft zu schließen, doch Wölfe und Schweine – so meinen die Piggelz – können keine Freunde sein. Nur Feinde, denn das war schon immer so! Die Piggelz dissen und mobben Chezza so sehr, bis er eines Tages total ausflippt…

 

Was immer du tun kannst oder träumst es zu können, fang damit an! Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.“ (Goethe)


Eine Produktion des Jugendtheaterensembles BUBAMARA.
In Kooperation mit dem Fritz-Henßler-Haus Dortmund und dem Theater Fletch Bizzel.
Gefördert vom Kulturbüro der Stadt Dortmund.

Konzept und Regie: Rada Radojcic

Mit: Rosy Piggel – Dzaklina, Lucky Piggel – Nenad jr., Buddy Piggel – Predrag jr., Chezza Wulf – Tarkan 

Musikalische Leitung: Dragan Mitrovic, Songs mixed by Pele 

Choreografie: Rieke Steierl, Regieassistenz: Jasmin Klein
Gestaltung: Enisa Gracic,Kommunikation: Bianca Pallwitz, Fotos M. Sternberg

 

© 2020 by KULTURBRIGADEN. Alle Rechte vorbehalten.
 

  • w-facebook